Sie befinden sich gerade hier: Home / Aktuelles
suche
Übersichtskarte



Wählen Sie einen Bezirk
MEDIENBESTELLUNG


MEDIENSUCHE




Salzburger Lese-Screening

Erfassen von basalen Lesefertigkeiten

Das Salzburger Lese-Screening (SLS) markiert aufgrund seiner Praxistauglichkeit einen Meilenstein in der Leseförderung, weil es ein wichtiges Instrument zur Individualisierung des Unterrichts darstellt. Es versetzt die Lehrkräfte in die Lage, selbst und ohne großen Aufwand zuverlässig die basale Lesefertigkeit aller Schülerinnen und Schüler in weniger als 15 Minuten zu überprüfen. Auch bietet das SLS die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt Fortschritte in der Lesekompetenz zu messen und die Wirkung von Fördermaßnahmen zu evaluieren.

Unter basaler Lesefertigkeit versteht man das fehlerfreie und – je nach Klassenstufe – relativ schnelle und mühelose Lesen der Wörter eines Textes. Dabei geht es nicht um Textverständnis, sondern um den technischen Aspekt des Lesens.

Die kognitionspsychologische Leseforschung nennt als zentrale Komponente dafür das Wortlesen. Ohne fehlerfreies und relativ müheloses Lesen der Wörter eines Textes sind alle weiteren Lesefunktionen beeinträchtigt. In der Praxis gibt die Lesegeschwindigkeit Aufschluss über die Unterschiede in der basalen Lesefertigkeit.


Folgende Versionen können unter literacy@bmukk.gv.at angefordert werden:

SLS 2-4: Salzburger Lesescreening für die 2. bis 4. Schulstufe
SLS 5–8 bzw. 5-9: Salzburger Lesescreening für die 5. bis 8. Schulstufe bzw. mit Auswertung für die 9. Schulstufe
SLS 2–9: Salzburger Lesescreening für die 2. bis 9. Schulstufe


Bookmark        and Share
 
Seite versenden  Seite versenden
Seite drucken  Seite drucken